Pachyphytum

Pachyphytum

Pachyphytum (Pachyphytum) ist eine kompakte raffinierte Pflanze, die eine blättrige Sukkulente ist und zur Jumbo-Familie gehört. Pachyphytum stammt aus den steinigen Trockengebieten des südlichen Teils des nordamerikanischen Kontinents. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet der Name der Pflanze „dickes Blatt“.

Pachyphytum ist ein mehrjähriger Sukkulent. Es hat einen verkürzten Stiel und obovate fleischige Blätter, die unter einer wachsartigen Blüte eine grauweiße oder grüne Farbe haben und eine Rosette bilden. Während der Blüte produziert die Pflanze einen langen Stiel von roter oder weißer Farbe.

Pachyphytum Pflege zu Hause

Beleuchtung

Pachyphytum liebt helle Streustrahlen, fühlt sich aber bei direkter Sonneneinstrahlung gut an. Im Winter ist zusätzliche Beleuchtung erforderlich.

Temperatur

Im Sommer sollte das optimale Temperaturregime für Pachyphytum 20 bis 24 Grad betragen, im Winter 11 bis 14 Grad.

Luftfeuchtigkeit

Es ist nicht notwendig, die Luft um die Pflanze zusätzlich zu befeuchten, da Pachyphytum in einem trockenen Klima geboren wird und Trockenheit gut verträgt.

Bewässerung

Im Sommer sollte das Pachyphytum regelmäßig gewässert werden, aber Sie sollten es nicht übertreiben. Im Winter wird die Bewässerungsmenge auf ein Minimum reduziert.

Die Erde

Bei der Vorbereitung eines Substrats für eine Blume werden Rasen, Sand, Torf und Humus verwendet - jede Komponente wird gleich genommen. Wenn Sie nicht selbst am Boden basteln möchten, ist es optimal, eine fertige Mischung für Sukkulenten zu kaufen.

Top Dressing und Dünger

Pachyphytum wird nur im Sommer mit Mineralzusammensetzungen für Kakteen mit einer Häufigkeit von zweimal im Monat gedüngt.

Transfer

Pachyphytum sollte alle zwei Jahre, vorzugsweise im Frühjahr, neu gepflanzt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Drainageschicht auf den Boden des Topfes legen.

Fortpflanzung von Pachyphytum

In der Frühjahr-Sommer-Saison ist es notwendig, Pachyphytum zu vermehren. Nehmen Sie dazu Blattstecklinge oder Seitentriebe, Samen werden selten verwendet.

Die Pflanze wurzelt sehr schwer. Es ist ratsam, die Stecklinge vor dem Pflanzen eine Woche lang zu trocknen. Tatsache ist, dass dicke, saftige Blätter, die viel Wasser enthalten, verrotten können, weshalb die Schnitte ein langes Trocknen und Vernarben der Wunde erfordern. Der Stiel wird nur mit seiner Spitze in den Boden eingegraben und vertikal mit einer Stütze gestärkt. Sie versuchen, das Substrat nicht zu überfeuchten, sondern auch ein Austrocknen zu verhindern.

Krankheiten und Schädlinge

Pachyphytum ist praktisch nicht von Schädlingen betroffen und resistent gegen verschiedene Krankheiten.

Beliebte Arten von Pachyphytum

Pachyphytum-Tragblätter - mehrjährig, hat einen aufrechten Stiel von bis zu 2 cm Durchmesser mit klar definierten Blattnarben. Es kann eine Höhe von 30 Zentimetern erreichen. Die Blätter sind entweder obovat oder spachtelig und in einer Rosette am oberen Ende des Stiels gesammelt, bis zu 10 cm lang, bis zu 5 cm breit und bis zu 1 cm dick. Sie haben eine starke wachsartige Beschichtung. Die Blüten sind rot.

Pachyphytum compact - buschig saftig. Die Stängel sind niedrig - bis zu 10 Zentimeter - und fleischig. Die Blätter sind attraktiv mit einem Marmormuster, das von einer weißlichen Blüte gebildet wird. Die Länge der Blätter beträgt 2-3 Zentimeter, zylindrisch, mit einer scharfen Spitze und ausgeprägten Kanten. Sie können grünlich oder grau und weiß sein. Im Frühjahr bildet sich ein Lockenblütenstand mit drei bis zehn geneigten Blüten von bis zu einem Zentimeter Länge. Krone - glockenförmig, besteht aus orangeroten Blütenblättern mit ausgeprägten bläulichen Spitzen.

Pachyphytum ovipar - kleiner (bis zu 15 cm) buschiger Sukkulent. Der Stiel ist aufrecht und fleischig. Die Blätter sind obovat, graublau mit einer rosa Tönung, bedeckt mit einer wachsartigen Blüte, bis zu 4 in der Länge, bis zu 2-3 cm in der Breite, oben am Stiel gesammelt. Es blüht mit grünlich-weißen Blüten mit rosa Flecken, die herabhängen und mit bläulich-weißen Kelchblättern bedeckt sind.


Pachyphytum

  • Zimmerpflanzen mit improvisierten Mitteln füttern
  • Selbstgemachter Dünger für Zimmerpflanzen: Nutzen oder Schaden?
  • Zimmerpflanzen für grüne Wände
  • Herbstsorgen des Floristen
  • Wintergarten auf der Loggia
  • Pflege von Zimmerpflanzen im Sommer
  • Zimmerpflanzen füttern
  • Die Rolle von Makro- und Mikroelementen in der Pflanzenernährung
  • Zimmerpflanzenbeleuchtung
  • Pflanzenbeleuchtungslampen
  • Grüne Wände
  • Bewässerungsregeln für Zimmerpflanzen
  • Ein neuer Ansatz für den Hausgarten - vertikale Phytowalls
  • Zimmerpflanzen umpflanzen
  • Boden- und Bodenmischungen für Zimmerpflanzen
  • Vertikale Gartenarbeit im Innenraum
  • Zimmerpflanzenschädlinge und Bekämpfungsmaßnahmen
  • Zimmerpflanzen: Achten Sie auf die Frühlingssonne!
  • Zimmerpflanzen beschneiden und pfropfen
  • Wie man die Luft in Räumen verbessert
  • Pflanzen im Büro - stilvoll und komfortabel
  • Pflanzenlebensfaktor - Temperatur
  • Pflanzenfaktor - Licht
  • Umweltfaktoren für Wachstum und Entwicklung von Zimmerpflanzen
  • Ruhezeit von Zimmerpflanzen
  • Der Ursprung der Zimmerpflanzen
  • Indoor-Kauf im Winter: Vor- und Nachteile
  • Haustiere - einfach und komplex
  • Die Bedürfnisse von Pflanzen nach Licht
  • Lichtintensität und wie man sie misst

Bisher hat noch niemand Threads erstellt

Glaubst du an Gartenfeen? Jemand wird nach dem Lesen lächeln und einige werden denken und geistig in die Welt der Kindheit und Fantasie eintauchen. Und ich .

Es wurde eine mehrstufige Vegetationspflanze "Fitopyramida" geschaffen, eine Art vertikale Hydroponikfarm für den Anbau.


Kurz über Sukkulenten

Der Großteil der Sukkulenten stammt aus den heißesten Zonen unseres Planeten. Sie sind an Dürre gewöhnt und wissen, wie man Feuchtigkeit für die zukünftige Verwendung speichert. Unter natürlichen Bedingungen können saftige Blätter und verdickte Stängel die Pflanzen erfolgreich überleben und auf kurze Regenzeiten warten. Es war diese besondere Nuance, die Vertreter verschiedener Familien zu einer einzigen Gruppe zusammenbrachte. "Succus", was lateinisch "Saft" bedeutet, ist zu einem Überbegriff geworden, der eine Lebensweise bedeutet.

Die Gruppe der Sukkulenten ist für Profis wegen ihrer bizarren Texturen, einer unglaublichen Farbpalette und exquisiten Plastizität bei der Erstellung einer lebendigen dekorativen Komposition wertvoll. Anfänger Blumenzüchter schätzen einfache, anspruchslose Pflege und äußere Farbe. Darüber hinaus können saftige Wurzeln Feuchtigkeit direkt aus dem Luftraum aufnehmen, wodurch sie beim Dekorieren noch kompakter werden.


Überwinterende Arten

Sukkulenten gibt es in allen Formen, Größen und Farben. Aber wenn Sie mit etwas wirklich Einfachem und Zuverlässigem beginnen möchten, dann pflanzen Sie Sedums oder Sempervivums. Diese Stauden gehören zu den härtesten Sukkulenten und können auch im Winter überleben, wenn sie vor übermäßiger Kälte und Feuchtigkeit geschützt werden..

Blumen in Holzbehältern gepflanzt. Foto wird als Illustration verwendet. Quelle: Yandex.Images

Sobald Sie mehr Erfahrung mit ihnen haben, können Sie etwas Ungewöhnlicheres anbauen, wie Pachyphytum, Aeonium oder Echeveria. Während diese Pflanzen in den Sommermonaten gerne im Freien wachsen, brauchen sie im Winter Schutz. Wenn Sie kein geeignetes Gewächshaus habenBei kaltem Wetter können Sie sie dann ins Haus bringen und wie gewöhnliche Zimmerpflanzen züchten.


Guten Tag und gute Laune an alle!

Daher wird meine Rezension heute der Pflanze gewidmet sein, nämlich dieser wunderbaren und grünen Sukkulentenpflanze.

Ich habe sie für eine lange Zeit in meiner kleinen Sammlung gesammelt.

Was für eine Pflanze ist das - eine Sukkulente?

Sukkulenten (von Latin succulentus, "saftig") - Pflanzen, die spezielle Gewebe für die Wasserspeicherung haben. In der Regel wachsen sie in Gebieten mit trockenen Coimaten.

Pflanzen, die zu der Gruppe gehören, die durch den Begriff "Sukkulenten" vereint ist, sind nicht durch einen gemeinsamen Ursprung miteinander verwandt, ihre Ähnlichkeiten werden durch ähnliche Lebensräume verursacht.

In jüngerer Zeit habe ich es mit einem neuen Sukkulenten aufgefüllt. So ein hübscher Mann - Pachyphytum Ich habe auch Scharlach, das im gleichen Abschnitt von Sukkulenten, Bastard und mehreren anderen Arten enthalten ist.

Er, Pachyphytum, gehört zur Fettfamilie (auch ein Sukkulent), daher ist es genauso pflegeleicht wie die dicke Frau selbst. Übrigens wird es auch als "Geld" -Baum bezeichnet, der sich ebenfalls in meiner Sammlung befindet.

Dieses grüne "Hallo" aus dem sonnigen Mexiko benötigt sehr wenig Feuchtigkeit. Die Pflanze selbst ist recht kompakt und nimmt nicht viel Platz ein. Trotzdem ist es nach dem Kauf besser, den Sukkulenten in einen neuen, geräumigeren Topf zu verpflanzen. Solch ein Sukkulent kann in fast allen Blumengeschäften frei gekauft werden (wie ich es auch mit dem dicken Mädchen im Obi-Laden gekauft habe, der Rest wurde mir gegeben, worüber ich mich sehr gefreut habe).

Was Sie wissen und befolgen müssen, wenn Sie Sukkulenten anbauen, auch die unprätentiösesten:

  • Eine gute Beleuchtung ist eine Grundvoraussetzung für ein gutes Sukkulentenwachstum. Diese Pflanze ist lichtliebend, muss aber vor den sengenden Strahlen geschützt werden. Auf der Fensterbank auf der Ostseite wachsen Sukkulenten. Ein großartiger Ort für Pflanzen im Allgemeinen.
  • Trotz der Tatsache, dass Sukkulenten aus warmen Ländern stammen, mögen sie nicht zu viel Wärme. + 20 + 26 ist ziemlich gut für sie. Sie können sie einfach auf dem Balkon herausnehmen. Dies gilt für den Sommer, während sich die Sukkulenten im Winter in einer Ruhephase befinden und an einem kühleren Ort platziert werden können. +16, aber nicht weniger als +10, es kann einfrieren, wenn es kälter wird.
  • Wie man wässert - Sukkulente verträgt Trockenheit gut, Feuchtigkeit sammelt sich in seinen Blättern. Daher müssen sie sehr sorgfältig und nicht so oft wie andere Pflanzen gewässert werden. Achten Sie IMMER auf den Boden - wenn er nass ist, muss nicht gewässert werden. Überlauf ist durch Verfall gefährlich. Zusätzliche Feuchtigkeit (kein Sprühen des Sukkulenten erforderlich).
  • Der Boden für den Sukkulenten sollte erschöpft und leicht sauer sein. Jetzt verkaufen sie guten Boden - Boden für Sukkulenten und Kakteen. Sie können miteinander gemischt werden. Feiner Kies und Flusssand können ebenfalls hinzugefügt werden. (Verhältnis 3: 1: 1).

Wenn Sie die Regeln der Pflege befolgen, wird Sie die Pflanze im Prinzip mit angenehm großen grünen Blättern begeistern. Ich habe vor, eine solche "Folie" aus Sukkulenten zu machen. Schöne Wohndekoration für Haus und Fensterbank Es gefällt dem Auge und bereitet Sie auf das Positive vor.

Ich möchte meine Sammlung wirklich mit anderen Arten von Sukkulenten auffüllen, die ich liebe


Schau das Video: Succulent Propagation Harvest--Pachyphytum compactum. Leaf u0026 Cuttings. Angels Grove Co