Was im Oktober im Garten getan werden muss, damit es nächstes Jahr keine Schnecken gibt

 Was im Oktober im Garten getan werden muss, damit es nächstes Jahr keine Schnecken gibt

Wenn es im Sommer viele Schnecken auf Ihrer Website gab, ist es Zeit, Maßnahmen zu ergreifen. Andernfalls wird sich ihre Anzahl in der nächsten Saison vervielfachen.

Die verantwortungsvollste Zeit

Schnecken legen im Herbst Eier, danach graben sie sich in den Boden, um zu überwintern oder zu sterben. Jeder Einzelne kann bis zu 500 Eier legen. Nach dem Winter schlüpfen nicht alle, aber das Vieh wächst erheblich. Wenn sie nicht ausgerottet werden, leiden die gesamte Ernte und sogar die Blumen.

Die Zerstörung von Pflanzen ist nicht der einzige Schaden durch Schnecken. Sie tragen parasitäre und Pilzkrankheiten, die für Tiere und Menschen gefährlich sind.

Um Probleme in der kommenden Saison zu vermeiden, sollten Sie das Problem im Herbst angehen. Schädlinge schlafen, kriechen nicht weg und verstecken sich nicht. Der Gemüsegarten wurde bereits gereinigt, was eine gute Aussicht bietet und den Zugang zu den Winterschlafplätzen für erwachsene Schnecken und Eier ermöglicht.

Jede Kupplung besteht aus mehreren Dutzend transparenten Eiern mit einem Durchmesser von 2 mm.

Höchstwahrscheinlich befinden sich Eier und Erwachsene unter der Erde an den Orten, an denen zuvor etwas sehr Leckeres für sie gewachsen ist. Dies sind vor allem Beete mit Kohl, Salat, Tomaten und ehemaligen Hosta-Dickichten.

Welche Methoden des Kampfes zu wählen

Die vielleicht effektivste und umweltfreundlichste Art, mit Schnecken umzugehen, ist heute die Verwendung des Produkts "EcoKiller". Das Insektizid wird auf Basis von Kieselgur hergestellt. Es ist eine natürliche Substanz, die Tiere, Menschen und Boden nicht schädigt.

Das Präparat in Form eines trockenen Pulvers wird auf der Bodenoberfläche verteilt und anschließend mit Erde bestreut.

Mit Beginn der neuen Saison kriechen Erwachsene und aus Eiern geschlüpfte Schnecken an die Oberfläche und passieren mit Sicherheit die "EcoKiller" -Schicht, die ihren Massentod verursachen wird. Auf diese Weise zerstören Sie die meisten von ihnen.

Es gibt billigere, aber auch schwierigere Methoden. Sie können nach Kupplungen von Schnecken suchen und diese mit kochendem Wasser oder Essiglösung behandeln.

Es ist auch möglich, während der Sommersaison eine vorläufige Schädlingsbekämpfung durchzuführen. Zu diesem Zweck verwenden viele Gärtner die folgenden Methoden:

  • manuelle Sammlung in der Dämmerung, im Morgengrauen oder nach Regen;
  • Köder mit Bier, Kohlblättern, süßen Äpfeln;
  • Streuen von scharfen Gewürzen (Senf, roter Pfeffer);
  • Pfade und Beete mit grobem Salz bestreuen;
  • Besprühen von Pflanzen mit Essig-, Alkohol- oder Ammoniaklösungen;
  • falsche Unterstände aus Pappe, Pappe, gefolgt von Sammlung und Zerstörung;
  • mechanische Hindernisse durch Nadelbäume, Sand, Kreide, Asche, zerbrochene Muscheln;
  • Eichenblattmulch;
  • Zubereitungen auf Metalldehydbasis wie "Thunderstorm-3", "StopUlit", "Slizneed".

Arbeitsbedingungen

Die Wetterbedingungen sind manchmal unvorhersehbar. Unabhängig davon, ob Sie in Zentralrussland, in der Region Moskau, in Sibirien oder im Ural leben, sollten Sie sich nicht am Kalender, sondern am Wetter selbst orientieren. Oktober. Vielleicht sogar im November.

Es lohnt sich, von der Lufttemperatur und dem Einsetzen des Winterschlafes der Schädlinge auszugehen.

Es gibt verschiedene Arten von Schnecken. Einige überwintern, selbst wenn die Lufttemperatur unter + 8 ° C liegt. Es gibt Arten, die auch bei 0 ° C noch wenig Aktivität behalten.

Sie bestimmen den geeigneten Zeitraum für die Bodenbehandlung visuell: Die Schnecken verschwinden von Ihrem Standort.

Die Schädlingsbekämpfung im Herbst ist bequem und äußerst fruchtbar. Dadurch wird verhindert, dass im Frühjahr Schnecken auftreten.


Wie man Schnecken im Garten loswird

Manchmal gefällt gutes Wetter nicht nur den Sommerbewohnern an warmen Tagen, sondern fördert auch die Vermehrung von Gartenschädlingen. Wenn der Herbst Gärtner großzügig mit einer Fülle von Niederschlägen belohnte, der Sommer sich jedoch als extrem warm und regnerisch herausstellte, können Sie Insekten wie Schnecken erwarten.


Weichtiere können trotz ihres harmlosen Aussehens der Ernte enormen Schaden zufügen. Wenn die Bedingungen für sie günstig sind, vermehren sie sich ziemlich schnell. In nur wenigen Monaten wächst die Bevölkerung um ein Vielfaches. Schnecken fressen die unteren Blätter von Pflanzen auf und verderben auch Beeren und Gemüse. Ein weiteres Problem besteht darin, dass sie Träger von Infektionen (z. B. Mehltau) sind, die für Sommerhäuser gefährlich sind.

So stellen Sommerbewohner folgende Probleme fest:

  • Verderb von jungen wachsenden Pflanzen mit jungen Blättern
  • Essen von saftigem Obst und Gemüse, wodurch sie verrotten und ihr attraktives Aussehen verlieren
  • Übertragung schädlicher Infektionen von Pflanze zu Pflanze.

Ein begeisterter Gärtner braucht eine solche Nachbarschaft nicht. Wenn Sie das Problem ignorieren, vermehren sich die Schnecken schnell. Es ist notwendig, sofort Maßnahmen zu ergreifen, um die Schnecken zu zerstören, und der Kampf sollte während der gesamten Saison, einschließlich der Herbstperiode, fortgesetzt werden.

Chemikalien zur Schnecken- und Schneckenbekämpfung

Sobald der Sommerbewohner den Schaden entdeckt, beschließt er, solche Schädlinge sofort mit "schwerer Artillerie" loszuwerden. Eine Vielzahl von Chemikalien gegen Schnecken im Garten wird verwendet. Es gibt viele verschiedene Produkte im Angebot. Es ist besser, Verkäufer bezüglich ihrer Verwendung zu konsultieren.

Die beliebtesten und bewährten Mittel gegen Schnecken im Arsenal der Gärtner:

  • Metaldehyd
  • frisch gelöschter Kalk
  • gemahlenes Eisensulfat
  • eine Mischung aus Bleichmittel und Ofenasche (Verhältnis 1: 4).

Vergessen Sie nicht, dass die Verwendung von Chemie in Ihrem Heimatgebiet angemessen sein sollte. Andernfalls kann in einem solchen Kampf ein viel schwerwiegenderer Schaden verursacht werden, auch für die menschliche Gesundheit.

Meta- oder Groza-Präparate, die Metaldehyd enthalten, werden häufig verwendet. Der Wirkstoff vergiftet Schädlinge und schreckt sogar Vögel ab. Es ist aber auch in großen Mengen schädlich für den Menschen. Das Medikament wird in Form eines blauen Granulats präsentiert, das in einem Volumen von 15 g / 5 sq verwendet werden muss. m. Es ist besser, an einem Ort zu streuen, an dem die größte Menge an Schalentieren vorhanden ist oder der nicht weit von den betroffenen Pflanzen entfernt ist. Dies ist normalerweise genug, um Schnecken in der Gegend für 2-3 Wochen loszuwerden.

Superphosphat wirkt gut gegen Schalentiere. Es sollte in dünnen Streifen in 2-3 Reihen um die Betten verteilt werden. Ein solcher Schutz funktioniert jedoch nach starkem Wind oder Regen nicht mehr.

Mollusken hinterlassen nach einer Vergiftung giftigen Schleim, der sich nachteilig auf ihre Verwandten auswirkt.

Bei der Anwendung dieser Methoden ist in der Nähe von Jungpflanzen besondere Vorsicht geboten, da diese beim Wachstum Chemikalien aufnehmen können.

Mechanische Verarbeitungsmethode

Für fleißige Sommerbewohner, die Angst haben, die Erde und Pflanzen mit Chemikalien zu verderben, ist eine mechanische oder manuelle Methode zum Umgang mit Schnecken geeignet. Wenn Sie die Beete jäten oder hillen, können Sie Schnecken auf den Früchten oder Blättern sehen. Es ist besser, sie mit einer Pinzette zu sammeln. Aufgrund ihres weichen Körpers ist es ziemlich schwierig, sie zu zerdrücken, daher ist es besser, sie in einen Behälter zu legen und auf andere Weise zu zerstören.

Manuelle und mechanische Methoden umfassen:

  • von Hand aus Büschen und Betten pflücken
  • Bewässern Sie den Boden der Büsche mit 60-70 ° C warmem Wasser (nicht mit kochendem Wasser).
  • Schutz der Sämlinge mit Plastikflaschen
  • die Betten mit Folie abdecken
  • Schaffung von Hindernissen für die Bewegung von Weichtieren.

Ein Video, das über den Kampf im Garten mit Schnecken und Schnecken erzählt

Fallen für Schnecken, die aus Sperrholz, Brettern, Sackleinen und Blechen gebaut werden können, helfen gut. Legen Sie ein kleines Stück Land für Fallen beiseite (vorzugsweise 1-2 m2). Gießen Sie es mehrere Tage lang nicht. Nachdem die oberste Schicht der Erde gut getrocknet ist, legen Sie die Fallen. Legen Sie Sperrholz-, Metall- oder Dielenplatten im Abstand von 15 bis 20 cm flach auf den Boden. Sättigen Sie den Boden gut mit Wasser darunter. Dies wird zu einem Köder, der tagsüber vor der Hitze flieht und unter diese Bretter rutscht. Überprüfen Sie die Fallen alle 2-3 Tage, um die Schnecken regelmäßig zu zerstören, bis sie vollständig verschwunden sind.

Oft dienen solche mechanischen Methoden als zusätzliche Methode zum Abtöten von Schnecken im Garten. Plastikflaschen schützen aufsteigende Triebe gut, können aber nicht immer verwendet werden. Manchmal werden Betten mit jungen, mit Folie bedeckten Sämlingen zu "Schneckenfallen". Nachts gleiten sie unter den Film, weil er dort feucht und kühl ist. Deshalb müssen Sie solche Gewächshäuser morgens überprüfen.

Einige Sommerbewohner empfehlen den Bau einer Art "Barrikaden". Rillen mit Stroh, grobem Sand oder Asche können um die Betten herum belassen werden. Mollusken kriechen praktisch nicht durch sie hindurch. Auch Nüsse oder Eierschalen, Limette oder Tabakstaub werden als Barriere verwendet.

Reproduktion von Schnecken

Terrestrische Gastropoden können an Land leben, bevorzugen jedoch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Wenn Sie Ihren Garten reichlich gießen, haben Sie viel Schatten von den Bäumen, dann werden hervorragende Bedingungen für ihre Fortpflanzung geschaffen. In buchstäblich einer Saison können sie zu einer echten Katastrophe werden.

Wie brüten Schnecken in Ihrem Garten?

Sie sind von Natur aus Hermaphroditen und jeder Einzelne kann nach der gegenseitigen Befruchtung Eier legen. Darüber hinaus legt jeder der Partner 20 bis 30 Eier, von denen die Nachkommen in 2-3 Wochen erscheinen. Jene. In einer Sommerhaushütte können sich 6-7 Generationen ändern, und das Bevölkerungswachstum ist exponentiell.

Eine Schnecke im Sommer kann insgesamt bis zu 500 Eier legen.

Erwachsene sterben mit dem Einsetzen des kalten Wetters, aber Eierkupplungen überwintern erfolgreich im Boden. Sobald das Tauwetter einsetzt, werden die Schädlinge aus dem Boden gepflückt und beginnen einen neuen Brutzyklus.

Schnecken im Garten mit Pflanzen bekämpfen

Mollusken sind wie alle natürlichen Bewohner perfekt auf Pflanzen ausgerichtet. Der angeborene Geruchssinn hilft ihnen dabei. Sie finden schnell Nahrung für sich selbst, aber es gibt auch viele Pflanzen, die sie einfach nicht ausstehen können. Die "schwarze Liste" der Schnecken im Garten enthält:

  • Knoblauch und Zwiebel
  • Senf und Pfeffer
  • Brunnenkresse
  • Salbei
  • Basilikum
  • Kümmel
  • Oregano usw.

Einfach gesagt, sie mögen keine stark riechenden Kulturen. Die Zwiebel- und Knoblauchbeete sind gut vor Landmollusken geschützt und können auch zum Schutz anderer Pflanzen verwendet werden. Zur Vorbeugung werden manchmal an verschiedenen Stellen auf der Baustelle separate Knoblauch- und Zwiebelpfeile gepflanzt.

Einige begeisterte Sommerbewohner haben ihr eigenes Rezept - Knoblauch- und Zwiebelaufguss für die Verarbeitung der Betten. 200 Gramm Knoblauch und Zwiebeln können in 50-60 Liter Wasser (ein Eimer) eingeweicht werden. Dacha-Pflanzen sollten 4-5 Mal pro Saison mit einem aktiven Kampf gegen Schnecken besprüht werden, 2-3 Mal pro Saison als Prophylaxe.

Meerrettich hilft in dieser Angelegenheit. Es hat eine stechende Wurzel, die Weichtiere umgehen. Wermut, Petersilie und Brennnessel kommen zur Rettung. Auf ihrer Basis werden auch Abkochungen oder Infusionen hergestellt, die zum Besprühen der Betten verwendet werden. Darüber hinaus haben sie Angst vor Blättern, die in den Betten oder entlang des Grundstücks ausgelegt werden können.

Volksmethoden gegen Schnecken im Garten

Erfahrene Sommerbewohner stellen durch kaum wahrnehmbare Anzeichen fest, dass sich ungebetene Gäste auf dem Gelände niederlassen. Eine solche Invasion ist leichter zu verhindern, da das Entfernen der Schnecken oft eine ganze Saison dauert. Es gibt einige Tipps:

  • Unkraut entfernen und entfernen, da sie Schatten und Feuchtigkeit für Schnecken erzeugen
  • Vermeiden Sie übermäßige Feuchtigkeit im Garten
  • Entfernen Sie die unteren Blätter von Kohl und Salat, damit dort keine jungen Schnecken wachsen können
  • Verwenden Sie Zwiebel- und Knoblauchbüsche als natürliche Barriere
  • Schützen Sie die Betten mit Gewürzbrühen oder anderen Mitteln.

Durch die Kombination verschiedener Methoden können Sie die Vermehrung von Schädlingen kontrollieren, sodass Sie Schnecken im Garten nicht mit Hilfe von Chemikalien zerstören müssen.

Wie Sie Schnecken und Schnecken auf Ihrer Website losgeworden sind, teilen Sie in den Kommentaren, vielleicht wird es für jemanden nützlich sein.

Video mit hilfreichen Tipps zum Umgang mit Schnecken im Garten


Kampf gegen Schnecken auf dem Land und im Garten

Indem wir Komfort für Pflanzen schaffen, Pflanzungen mulchen und Feuchtigkeit in den Beeten halten, schaffen wir dadurch komfortable Bedingungen für Schnecken. Um zu verhindern, dass sie brüten, müssen Sie die Kohlköpfe regelmäßig untersuchen und Schädlinge sammeln. Schädlinge werden früh morgens oder abends gesammelt. Legen Sie die gesammelten Schädlinge in eine starke Salzlösung, wo sie dort absterben.

Fallen

Oder machen Sie eine Art Fallen. Dazu kleine Dosen in den Boden graben, mit fermentiertem Kwas, Bier und Kompott füllen. Die Schnecken schleichen sich an den Geruch heran, klettern in das Glas und ertrinken.

Fallen können aus Stücken von dunklem Wachstuch, Schiefer und Brettern hergestellt werden. Legen Sie sie zwischen die Kohlreihen und heben Sie sie in ein oder zwei Tagen auf. Sie werden sehen, dass sich unter ihnen viele Schädlinge angesammelt haben. Es bleibt nur zu sammeln und zu zerstören.

Chemikalien

"Sturm" - g eine vialisierte Vorbereitung der Kontakt-Darm-Wirkung. Dieses Medikament wurde ursprünglich in der Schweiz unter dem Namen Meta hergestellt.

Der Wirkstoff Metaldehyd gelangt beim Verzehr des Granulats in den Darm und nimmt die gesamte Feuchtigkeit auf, trocknet die Haut aus, verhindert, dass sich die Molluske bewegt, und lässt die Molluske nach 2 Stunden absterben. Das Medikament wird in Form von blauen Körnchen freigesetzt, die zwischen den Kohlköpfen verteilt werden müssen. Am besten ab dem Frühjahr. Das Medikament wirkt etwa drei Wochen. Verliert bei Regenwetter nicht seine Eigenschaften.

"Schleimfresser" - Russische Droge gegen Schnecken. Der Wirkstoff ist wieder Metaldehyd. Schützt Gemüse, Obst- und Beerenpflanzen, Blumen und Trauben vor Schädlingen. Produziert in Form von Granulat, das auf den Wegen und in den Beeten unter den Bäumen verstreut ist. Bequem zu bedienen, hat eine lange Haltbarkeit.


Kontrollmethoden:

Für einige Säugetiere und Vögel sind Schnecken eine Delikatesse. Wenn Ihre Haustiere mit Ihnen in das Sommerhaus ziehen, führen Sie Mollusken in die Ernährung von Eidechsen und Schlangen ein. Wenn Sie sich entscheiden, Hühner und Enten zu züchten, picken diese Vögel auch gerne Mollusken. Maulwürfe, Spitzmäuse, Igel und Frösche lieben es auch, Schnecken zu essen. Überlegen Sie, ob Sie sie zerstören sollen, wenn Sie viele Schnecken in Ihrem Garten haben.

Kürzlich ist ein neues biologisches Medikament gegen Schnecken auf dem europäischen Markt erschienen - das Phasmarhabditis-System. Je nach Packungsvolumen enthält das Röhrchen 12 bis 30 Millionen Nematoden. Die Verwendung des Arzneimittels ist einfach: Sie stellen einfach eine funktionierende Lösung her und behandeln den Boden damit. Und dann kommen die Nematoden zur Sache. Nachdem sie eine Molluske gefunden haben, dringen sie in ihre Atemwege ein. Im Körper beginnen sich Nematoden zu vermehren, was zum Tod des Wirts führt. Es sollte beachtet werden, dass diese Nematoden sich nur von Mollusken ernähren, sie sind für Menschen und Haustiere nicht schrecklich.

Es gibt noch keine Analoga unter häuslichen Drogen. Aber hoffen wir, dass sie bald erscheinen: Sommerbewohner brauchen immer sichere und zuverlässige Kampfmittel.

  1. Senfpulver über die Schnecken streuen.
  2. Mischen Sie gleiche Teile gemahlenen Pfeffer, Salz und Holzasche. Auf den Boden verteilen und bis zu einer Tiefe von 5 cm lockern.
  3. Am Abend die Pflanzung mit einer Lösung besprühen: 2 Esslöffel Ammoniak zu 1 Liter Wasser geben.

Mechanisch

Verteilen Sie Weißkohlblätter, feuchte Lappen und Bretter überall auf der Fläche. Nach einer Weile sammeln sich Muscheln unter ihnen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, flache Behälter mit Bier in der Nähe der Betten zu platzieren. Mollusken sind diesem Getränk nicht gleichgültig und werden sich bald zu einem freundlichen Fest an den Behältern versammeln.

Agrotechnisch

Entfernen Sie Unkraut schnell während der Vegetationsperiode der Pflanzen.

Pflanzen Sie Knoblauch und Petersilie, wo Schnecken besonders fruchtbar sind. Diese Pflanzen haben abweisende Eigenschaften.

Wenn Köder und Volksheilmittel Ihnen nicht geholfen haben, versuchen Sie es mit modernen Präparaten für die Kontakt-Darm-Wirkung. Es gibt viele von ihnen auf dem heutigen Markt, sie werden in Form von Granulat hergestellt. Das Arzneimittel wird mit einer Geschwindigkeit von 15 g pro 5 m 2 gestreut. Die Schnecken fressen die Pellets und sterben zwei Stunden später an einer Vergiftung. Es ist praktisch, eine Barriere gegen Schädlinge zu schaffen, indem die Zubereitung auf ihre Lieblingspflanzen verteilt wird.

Laut Hersteller reicht es aus, das Medikament zweimal pro Saison zu verwenden.


Wie man mit Schnecken im Garten umgeht

Es gibt viele wirksame Kontrollmethoden, mit denen Sie unerwünschte Siedler in Ihren Gartenbetten loswerden können. Alle bekannten Methoden zielen jedoch hauptsächlich darauf ab, die ungünstigsten Lebensbedingungen für Weichtiere zu schaffen. Die rechtzeitige Vorbeugung spielt eine große Rolle in diesem Prozess, der im Frühjahr vor dem Pflanzen von Sämlingen begonnen werden sollte. Betrachten wir im Detail die beliebtesten Methoden.

Manuelle Auswahl

Dies ist der einfachste, wenn auch unangenehme Weg, um Parasiten zu bekämpfen. Es ist am besten, die Gastropoden am Morgen zu sammeln, wenn sie noch keine Zeit hatten, sich im feuchten Schatten zu verstecken. Schnecken lieben:

  • Holz- und Metalloberflächen
  • Zäune
  • der Boden der Veranda
  • Schläuche und Gießkannen.

Sie verstecken sich in Kohlwurzeln und in Erdbeerrosetten. Natürlich ist das Sammeln der Anzahl der Kreaturen nicht sehr angenehm, aber je früher Sie mit dem Sammeln beginnen, desto schneller können Sie ungebetene Gäste von der Website entfernen.

Fallen und Köder

Im Kampf gegen Gartenschädlinge helfen spezielle Geräte: Fallen und Köder. Sie können sie aus jedem Material herstellen, aber solche hausgemachten Produkte sind eine hervorragende Alternative zum manuellen Sammeln von Schnecken. Fallen werden am späten Nachmittag oder Nachmittag an Orten aufgestellt, an denen sich Mollusken nach einem nächtlichen Überfall auf die Betten gerne ausruhen. Wenn sich die Parasiten bei einer weiteren Kampagne auf der Suche nach Nahrung wieder versammeln, werden sie sicherlich in die vorbereitete Falle tappen.

Ein Überblick über die effektivsten Fallen:

  1. Hilfsmaterial. Um eine Falle zu bauen, benötigen Sie Pappe, Schieferstücke, Zierbretter, Linoleumreste, Kohlblätter und Klette. An der Stelle des Hinterhalts lohnt es sich nicht, den Boden mehrere Tage lang zu bewässern. Befeuchten Sie dann den Bereich reichlich und verteilen Sie das gesamte aufgeführte Inventar. Eine Ansammlung von Schnecken wird am Morgen gefunden. Alles was bleibt ist, sie zu sammeln und dann zu zerstören.
  2. Ein ähnlicher Köder wird aus Dachmaterialstücken und Klettenblättern hergestellt. Am frühen Morgen können Sie nach dem Anziehen von Handschuhen Schädlinge sammeln, da der von Schalentieren abgesonderte Schleim schlecht abgewaschen wird. Sie können eine Pinzette verwenden, um die Aufgabe zu erleichtern.
  3. Bierfallen sind die beliebteste Methode zur Bekämpfung von Gastropodenparasiten. Kleine Fresser lieben den Geruch der Gärung. Sie können beliebige Hilfsstoffe verwenden, indem Sie sie mit einem schaumigen Getränk anfeuchten. Alternativ können Sie mehrere Plastikflaschen nehmen, den Hals abschneiden und ein wenig Bier in jedes Gefäß gießen. Dann begraben Sie die vorbereiteten Köder an verschiedenen Stellen, damit die Mollusken in die vorbereitete Falle gelangen können. Sie werden nicht länger in der Lage sein, in die Wildnis hinauszugehen. Einige Sommerbewohner verwenden Kwas, Saft, Sirup oder fermentiertes Kompott anstelle von Bier. Ein wichtiger Punkt: Eine Bierfalle kann tagsüber nicht aufgestellt werden, da nützliche Insekten auf den Köder fallen können. Einweg-Plastikbecher können als Gefäß verwendet werden.
  4. Der Köder mit Kefir wird auf ähnliche Weise zubereitet. Der saure Geruch zieht Parasiten an, so dass sie leicht auf eine trügerische Behandlung hereinfallen.
  5. Fruchtfallen können aus Wassermelonen- oder Kürbisschalen hergestellt werden. Schnecken lieben den Geruch von Zitrusfrüchten und Melonen. Die Methode zur Herstellung des Köders ist äußerst einfach: Zuerst wird ein Loch in die Schalenstücke der Früchte gemacht, und dann werden die Fallen auf der Baustelle platziert. Es ist wichtig, sie gehäutet zu platzieren.
  6. Eine Maisfalle wird aus jedem Getreideprodukt hergestellt: Mehl oder Getreide. In diesem Fall wird dieselbe Technik angewendet: Der Köder wird mit abgeschnittenem Hals in mehrere Dosen oder Plastikflaschen gestreut. Dann werden diese Behälter an mehreren Stellen auf der Baustelle in einer geneigten Position vergraben, so dass die unersättlichen Weichtiere frei in sie eindringen können. Schneckenmais ist ein tödlicher Genuss. Daher wird die Bank bis zum Morgen mit toten Wirbellosen gefüllt sein, die von der Baustelle entfernt und entsorgt werden müssen.
  7. Duftfallen wirken auch gut gegen Schnecken. Sie können in Gewächshäusern und Kellern und nicht nur im Garten durchgeführt werden. Weichtiere vertragen den Geruch von Lavendel, Lorbeer, Salbei, Rosmarin und anderen Gewürzen nicht. Daher können Sie Köder mit Gewürzen neben Kulturpflanzen auslegen, und es ist besser, sie um den Umfang oder im Gang der Beete zu pflanzen.

Was tun mit Schnecken?
Jeder Sommerbewohner stellt sich diese Frage, nachdem er die "Ernte" von Schädlingen gesammelt hat. Die humanste Methode ist, es von zu Hause in den Wald zu tragen und zu begraben. Aber wenn es Hühner oder anderes Geflügel auf der Farm gibt, ist es besser, den Vögeln den Fang zu geben. Eine andere Möglichkeit, Schädlinge loszuwerden, besteht darin, sie in ein Gewässer zu werfen. Einheimische Fische nehmen ein so leckeres Geschenk gerne an.

Schutzbarrieren

Diese Schädlingsbekämpfungstechnik besteht darin, den Weg von Gastropodenparasiten unter Verwendung der vorhandenen Materialien zu blockieren. Zu diesem Zweck können Sie Folgendes verwenden:

  • Sand
  • Holzasche
  • Nussschale
  • Sägespäne
  • Kaffeesatz
  • trockener Senf
  • Superphosphat
  • zerkleinerte Schneckenhäuser und andere raue und scharfe Materialien.

Erstens bilden sie entlang des Grundstücks und zwischen den Beeten in einem Abstand von etwa 10 bis 20 cm schmale Gräben im Boden. Wenn Beerensträucher und Obstbäume vor Schnecken geschützt werden müssen, kann ein Sandschacht vorhanden sein in der Nähe jedes Objekts gegossen.

Wasser funktioniert gut als Schutzbarriere, wenn lange Behälter (Rillen) damit gefüllt und in der Nähe der Betten platziert werden. Im Wasser sterben die Weichtiere sofort ab.

Einige Sommerbewohner verwenden Kupferdraht gegen Schädlinge. Es ist bekannt, dass dieses Metall elektrische Entladungen gut leitet. Um die Parasiten zu zerstören, müssen Sie den Draht im Boden vergraben. Bei Kontakt mit dem Metall erhält die Molluske definitiv einen Teil einer elektrischen Entladung.

Gut zu wissen: Solche "Kordons" helfen nicht nur im Kampf gegen Schnecken, sondern wirken sich auch nachteilig auf Insekten aus.

Chemische Methoden

Methoden zum Umgang mit Chemikalien funktionieren einwandfrei und immer mit guten Ergebnissen. Es besteht jedoch immer die Gefahr, dass zusätzlich zu den zerstörten Feinden der Ernte ein Schlag auf den Boden und die Kulturpflanzen ausgeübt wird. Daher muss der Gebrauch solcher Medikamente sehr sorgfältig behandelt werden. Und die Hauptsache ist, bewährte und weniger gefährliche Optionen zu wählen. Experten empfehlen den Kauf von Produkten auf Basis des Pestizids Metaldehyd. Die beliebtesten Medikamente sind die Produkte "Thunderstorm" und "Slizneed". Beide Produkte sind in Form von Granulat und Pulverkonzentrat erhältlich, was sehr praktisch ist.

So wenden Sie Chemikalien an:

  1. Das Prinzip des "Gewitters" ist es, Schalentiere anzulocken. Sie essen einfach die Droge und sterben einige Stunden nach dem Essen. Verwenden Sie Granulat oder Pulver spätestens drei Wochen vor der Ernte der Gartenfrüchte. Das Medikament wird in der Berechnung zwischen den Betten verteilt: 15–20 g des giftigen Produkts pro 5 m². Ein wirtschaftlicherer Anwendungsfall kann angewendet werden, dh die Punktverteilung des Produkts. In jedem Fall wird jedoch eine undurchdringliche Barriere für Schnecken geschaffen.
  2. Die Methode zur Verwendung von "Slime-Eater" ist dieselbe. Die Verarbeitung sollte an Orten durchgeführt werden, an denen sich eine große Anzahl von Schalentieren ansammelt. Die letzte Behandlung kann nur während der Fruchtbildung durchgeführt werden, und die Ernte in diesem Gebiet darf nur 21 Tage nach der Schädlingsbekämpfungsmaßnahme geerntet werden.
  3. "Ulicid" ist weniger toxisch als die oben beschriebenen Medikamente. Sein Hauptwirkstoff ist Eisenphosphat. Das Präparat wird in Form von blauen oder bläulichen Körnchen hergestellt, die auch zur Behandlung von für Schalentiere attraktiven Stellen verwendet werden. Die Berechnung des Arzneimittels erfolgt nach der gleichen Formel, die für Produkte auf der Basis des Pestizids Metaldehyd gilt. Der Vorteil von "Ulicid" ist, dass es im Gegensatz zu "Thunderstorms" und "Slug-Eater" sicher für Geflügel und Haustiere ist.

Ein wichtiger Punkt! Chemikalien können nur verwendet werden, wenn andere Optionen für den Umgang mit Schnecken nicht funktionieren. Nach jeder Behandlung sollten die Hände gründlich mit Wasser und Seife gewaschen werden, damit keine giftigen Substanzen in den Körper gelangen. Bei häufigem Einsatz von Chemikalien besteht die Gefahr, dass gesundheitsgefährdende Bestandteile über den Boden in Obst und Gemüse gelangen.

Hausmittel

Erfahrene Gärtner und Gärtner bieten viele wirksame Möglichkeiten zur Bekämpfung von Gartenschädlingen. Volksmethoden haben ihre Wirksamkeit in der Praxis bestätigt. Darüber hinaus wurden sie alle entwickelt, um mögliche Schäden für Menschen und Nutzpflanzen zu minimieren.

Wir bieten die besten Rezepte aus der Volksenzyklopädie:

Peperoni Abkochung
Um eine Killer-Komposition zuzubereiten, müssen Sie mehrere Schoten Peperoni nehmen. Trocknen und mahlen Sie die Schoten. Sie sollten 1/2 kg scharfes Pulver erhalten, das mit einem Eimer Wasser gegossen werden sollte. Die Pfefferlösung sollte zwei Tage lang infundiert werden, dann muss sie gekocht und weitere zwei Tage lang darauf bestanden werden. Dieses Volumen der Brühe reicht für mehrere Behandlungen. Sie müssen die fertige Komposition jedoch an einem warmen Ort aufbewahren.

Verwenden Sie ein Produkt zum Besprühen von Garten- und Gartenbaukulturen. Sie müssen die Verarbeitung zweimal durchführen: vor und nach der Blüte. Und zum ersten Mal wird die Arbeitslösung nach dem Schema hergestellt: für einen Eimer Wasser 0,5 Liter Pfefferkochung und 1/2 Glas Flüssigseife.

Für die zweite Behandlung wird eine Lösung mit einer schwächeren Konzentration hergestellt.

Hilfreicher Rat: trockener Pfeffer kann zu jeder Bodenmulchverbindung gegeben werden.

Behandlung mit Kaliumsalzlösung
Diese Methode ist in den GUS-Ländern sehr beliebt. Es ist einfach und wirtschaftlich. Zur Herstellung der Arbeitszusammensetzung benötigen Sie einen Eimer (10 Liter) Wasser und 1 kg Salz. Um die maximale Wirkung zu erzielen, ist es ratsam, zwei Behandlungen von Pflanzen während des Tages durchzuführen. Da Schalentiere durch von ihnen abgesonderten Schleim geschützt sind, wirkt sich die Salzlösung nachteilig auf die Funktion ihrer Drüsen aus.

Pflanzen und Erde abstauben
Für einen solchen Schutz wird Superphosphat benötigt: für 1 m² Kulturboden 30 g Wirkstoff. Gelöschter Kalk wird ebenfalls in der gleichen Menge und Tabakstaub zugesetzt. Alternativ können Sie eine Mischung zum Bestäuben mit Holzasche und Tabak vorbereiten. Es ist notwendig, die Beete nachts mit Gartenfrüchten zu verarbeiten, dann gelangen die Schnecken auf eine frische giftige Zusammensetzung.

Tintenstein
Für Weichtiere ist diese Substanz ein tödliches Gift. Die trockene Zubereitung kann mit Sand gemischt und dann über den Umfang der Baustelle verteilt werden. Wenn Sie den mit einer solchen Zusammensetzung behandelten Bereich durchqueren, sterben dort Schnecken ab.

Knoblauchaufguss
Dieses allen Gärtnern bekannte Mittel tötet nicht nur Mollusken, sondern auch andere Schädlinge an Ort und Stelle. Für einen 10-Liter-Eimer Wasser müssen Sie drei große Knoblauchzehen nehmen, hacken und auf die flüssige Basis geben. Nach einem Tag kann die resultierende Lösung auf die Pflanzen gesprüht werden.

Senfaufguss
Es ist auch ein ziemlich beliebtes Mittel. Schnecken vertragen den Geruch von Gewürzen nicht und sterben daher sofort ab und fallen in die behandelten Stellen. Eine Arbeitslösung wird nach folgendem Schema hergestellt: In einem Glas Wasser müssen 2 EL verdünnt werden. l. Senfpulver, infundieren Sie die Lösung eine Stunde lang und verdünnen Sie sie dann in 5 Litern Wasser.

Besprühen Sie den Boden und die Pflanzen mit der vorgefertigten Zusammensetzung.

Pulverkaffee
Natürlich kann diese Methode nicht als billig bezeichnet werden, aber sie funktioniert einwandfrei. Es ist notwendig, ein starkes Getränk zuzubereiten, es mit Wasser zu verdünnen und dann mit der Zusammensetzung der Pflanze zu besprühen, damit die Blätter auf beiden Seiten reichlich angefeuchtet werden. Die Verarbeitung sollte bei trockenem Wetter durchgeführt werden und nach Regen den Vorgang wiederholen.

Ammoniak
Dieses Medikament muss sehr vorsichtig behandelt werden, da die giftigen Dämpfe die Schleimhäute der Atemwege reizen. Daher ist es bei der Herstellung der Lösung besser, persönliche Schutzausrüstung zu verwenden - eine Maske und Handschuhe. Die Anteile der Hauptkomponenten: für einen Eimer Wasser 4 EL. l. Ammoniak. Sie können eine Lösung mit Essig im Verhältnis 1: 6 herstellen. Sprühen Sie die Sämlinge mit einer solchen Zusammensetzung unmittelbar nach dem Einpflanzen in den Boden und mehrmals während der Reifung der Ernte.

Zur Bekämpfung von Schnecken können Sie Apotheke in leuchtendem Grün verwenden: Gießen Sie eine Flasche in einen Eimer Wasser. Einige Gärtner bestäuben die Pflanzen mit Ruß, Teer ist in dieser Angelegenheit weit verbreitet. In jedem Fall sollten Sie den Kampf gegen Gartenschädlinge mit den schonendsten und umweltfreundlichsten Methoden beginnen. Analphabeten können schließlich zu Bodenvergiftungen und zum Absterben von Pflanzen führen. Chemikalien sollten nur in extremen Fällen verwendet werden, wenn andere Mittel zur Bekämpfung von Gastropodenparasiten nicht funktionieren.


Wie man Schnecken im Garten loswird

Es ist möglich, Schnecken schnell von der Site zu entfernen.

Auf den ersten Blick können harmlose Schnecken in einem Vorort viel Ärger machen. Sie dringen leicht in Häuser, Schuppen, Garagen und sogar Keller ein. Sie verderben Pflanzen, verschlechtern ihren Zustand, verschlingen Früchte, was zu einem Ertragsrückgang führt. Dies ist deutlich zu sehen, wenn sich Schnecken vermehren und die Site füllen.

Reproduktion von Schnecken

Schädlinge treten im zeitigen Frühjahr auf und verschwinden im Spätherbst, sodass sie die Ernte im Sommer verderben. Schäden werden hauptsächlich nachts und bei nassem Wetter nach Regenfällen verursacht. Bei hoher Luftfeuchtigkeit vermehren sie sich intensiv. Die Schnecken sind zwittrig und sehr fruchtbar. Eine Paarung kann 500 Nachkommen hervorbringen. Eier werden im Sommer in Kellern, Gemüsegärten und Obstgärten gelegt. Eier reifen nach 20 Tagen.

Was ist die Gefahr von Schnecken für die Website

Schädlinge ernähren sich von Zierpflanzen, Gräsern, Obst und Gemüse. Wenn günstige Bedingungen für die Fortpflanzung vorliegen, können Schnecken die Ernte im Garten oder bei Zierpflanzen stark beeinträchtigen. Es ist notwendig, Schädlinge auf alle möglichen Arten zu bekämpfen, von denen es viele gibt.

Vergessen Sie nicht die Prävention.

Auf der Website kann alles verletzt werden. Zunächst erscheinen Schnecken auf Erdbeeren, die sie schnell zerstören. Schädlinge kommen häufig in Gewächshäusern vor, weil sie feucht und feucht sind. Hier zerstören sie leicht frische Kräuter und Setzlinge. Dann leiden Gemüse- und Kohlbeete, Obstbäume. Schnecken wandern allmählich von einem Punkt der Site zu einem anderen - dorthin, wo es etwas gibt, von dem man profitieren kann, und es gibt auch geeignete Bedingungen für die Reproduktion.

Chemikalien

Chemikalien sind ein letzter Ausweg, da sie giftig sind. Bei der Anwendung müssen unbedingt die angegebenen Empfehlungen und Dosierungen eingehalten werden. Die Arbeit sollte sorgfältig durchgeführt werden. Wenn sich auf der Baustelle eine große Anzahl von Schnecken befindet, verwenden Sie gebrauchsfertige Präparate: Mesurol, SNACOL, Glanzit und andere. Es ist besser, sie abends zu benutzen, während die Schädlinge nicht aus Verstecken gekrochen sind. Verteilen Sie das ausgewählte Produkt auf den Pflanzen, um zu verhindern, dass Chemikalien auf die Blätter gelangen. Chemikalien sind nicht ausscheidungsbeständig, daher wird der Vorgang nach erzwungener Bewässerung oder Regen wiederholt, bis die Schnecken zerstört sind. Sie werden gemäß den beigefügten Anweisungen verwendet.

Natürliche Heilmittel

Besprühen Sie die Flächen mit Pflanzen mit einer flüssigen Lösung aus Farn oder Wermut. Gießen Sie achthundert Gramm trockenes Gras oder einen halben Eimer fein gehacktes Grün mit zehn Litern Wasser. Die Mischung wird 24 Stunden lang infundiert und dann eine halbe Stunde lang gekocht. Die Brühe muss filtriert und im Verhältnis eins zu zwei (Infusion / Wasser) verdünnt werden. Danach können Sie die Pflanzen sprühen.Machen Sie zusätzlich eine Pfefferbrühe aus zehn Litern Wasser und einem Kilogramm Pfeffer. Eine Stunde kochen lassen, dann zwei Tage ruhen lassen, mahlen und abseihen. Die resultierende Lösung sollte auf die Pflanzen gesprüht werden.

Agrartechnische Maßnahmen

Schnecken leben an feuchten, schattigen Orten. Um Schädlinge loszuwerden, können Sie das Dickicht regelmäßig ausdünnen und Unkraut entfernen, auch rund um die Baustelle. Lassen Sie Pflanzen und Zweige nicht verrotten, entfernen Sie sie von der Baustelle, entfernen Sie Ansammlungen von Trümmern, Steinen und Brettern. Wenn es in der Gegend bereits viele Schädlinge gibt, entfernen Sie den Gartenkomposter. Es schafft günstige Bedingungen für die Eiablage durch Schädlinge. Graben, verdichten und jäten Sie die Betten häufiger bei sonnigem Wetter. So werden junge und erwachsene Menschen und ihre Eier zerstört.

Natürliche Feinde

Natürliche Feinde können das Problem mit Schnecken lösen:

• Amphibien
• Reptilien
• Maulwürfe
• Spitzmäuse
• Igel
• Nagetiere
• Vögel
• Insekten.

Für sie ist es notwendig, angemessene Bedingungen zu schaffen - Unterstände, Nistkästen, Hecken. Käfer lieben es, in einer Brennnessel an einem ruhigen Ort zu leben. Sie können zwar auch zu einem Problem werden, und dies muss berücksichtigt werden.

Eine einfache und kostengünstige Methode zum Umgang mit Schnecken ist die manuelle Sammlung mit weiterer Zerstörung oder Übertragung an einen anderen Ort. Wenn das Gebiet der Site groß ist, ist es schwierig, lang und ineffektiv, dies zu tun. In diesem Fall ist es besser, Fallen zu verwenden, die den Appetit und die Liebe von Schädlingen für Nassschutzräume berücksichtigen. Gießen Sie Wasser über den Boden, legen Sie Kohl- oder Klettenblätter, Bretter. Fügen Sie abends Gemüseköder hinzu und ernten Sie die "Ernte" am Morgen. Die zweite Möglichkeit besteht darin, einen tiefen Behälter in den Boden zu graben und dort Bier einzuschenken, damit die Schnecken darin ertrinken.

Was leidet? Grundlegende Helferpflanzen

Vermeiden Sie das Pflanzen von Schneckenfutter. Wenn es sich bei Ihrem Standort um einen Garten und einen Gemüsegarten handelt, denken Sie daran, dass Schädlinge zunächst Gemüse und Zierpflanzen befallen:

• Salate
• Tulpenzwiebeln
• Karotte
• Chinesische Aster
• Rüben
• Dahlien
• Kohl
• Zinnien
• Erdbeeren
• Erdbeeren
• Kapuzinerkresse
• Himbeeren
• Lilien
• Ringelblume.

Wenn Sie die Baustelle vor Schnecken schützen müssen, pflanzen Sie um den Umfang, die Beete und die Blumenbeete:

• Majoran
• Knoblauch
• Thymian
• Coreopsis
• Kamille
• Manschette
• tausendjährig
• Salbei
• medizinisches Seifenkraut
• Zwiebel
• Senf
• herzhaft
• Wermut.

Sie vertreiben leicht Schädlinge. Kaufen Sie außerdem Pflanzen, die für Schnecken weniger attraktiv sind - Wirte, Ringelblumen, Rotkohl. Wenn Sie die Beete vor Schnecken schützen möchten, können Sie Zwiebeln, Knoblauch und Senf um sie herum pflanzen. Wenn Sie Zierpflanzen schützen müssen, pflanzen Sie zusätzlich in Blumenbeeten, zum Beispiel Kamille. Außerdem werden aus Pflanzen verschiedene Tinkturen hergestellt, die gepflückt und gleichmäßig über das Territorium verteilt werden können. Wenn die Stängel trocken sind, wechseln sie zu frischen.

Barrieren und Zäune

Diese Methode eignet sich sowohl für das gesamte Grundstück als auch für einzelne Pflanzen. Das Prinzip ist, dass spezielle Barrieren geschaffen werden, die verhindern, dass Schädlinge in das Gelände eindringen. Als Barriere eignen sich Kiefernnadelstreifen, Getreideschalen, Rinde, Sägemehl. Die Breite der Streifen beträgt mindestens 20 Zentimeter. Es können Asche-, Ziegel- oder Dolomitspäne, Kies und grober Sand verwendet werden. Diese Methode funktioniert nur, wenn das Hindernis trocken ist. Wenn es nass wird, müssen Sie es entfernen und ein neues einsetzen. Streuen Sie abends Superphosphat oder Branntkalk um die Pflanzen und den Weg - 50 Gramm pro Quadratmeter. Die Verarbeitung erfolgt früh morgens oder spät abends. Die Bestäubung erfolgt zwischen den Reihen. Sie dehydrieren die Schädlinge, aber das Material sollte nicht auf die Pflanzen gelangen. Legen Sie Kupfer um die Betten und Betten, wodurch Schnecken abgeschreckt werden.

Es gibt keine wirksame Methode, um mit diesen Schädlingen umzugehen. Daher wird empfohlen, mehrere Mittel gleichzeitig zu verwenden - eine Kombination aus mechanischen und chemischen Optionen. Auf diese Weise können Sie die Anzahl der Schädlinge erheblich reduzieren, deren Vermehrung verhindern oder vollständig von der Website entfernen. Denken Sie daran, dass Schnecken fruchtbar sind. Wenn Sie sich jedoch umfassend der Lösung dieses Problems nähern, stellen sie keine Bedrohung für den Standort, das Haus, den Garten und den Gemüsegarten dar.


Schau das Video: Gartenarbeit im Oktober. Heckenschnitt, Bussard, Nistkästen, Ernte und mehr